Ist ein LKW umweltfreundlicher als die Bahn?

LKW und die Umwelt

LKW haben einen schlechten Ruf. Neue Berechnung zeigen jetzt aber, dass moderne LKW in einigen Bereichen sogar umweltfreundlicher als die Bahn sein können. Was ist dran an den Behauptungen?

Sind LKW zu unrecht als Klima-Rabauken gescholten? Neue Berechnungen sagen ja, zumindest in bestimmten Bereichen

LKWs haben einen schlechten Ruf. Seit langem beschweren sich Autofahrer über die langsame Fahrweise der Straßenriesen. Auch Fußgänger stört die Lärmbelästigung, während die meisten Menschen mit der Forderung von Umweltschützern sympathisieren, den Warentransport von der Straße auf die Schiene zu verlegen. Die Argumente von Umweltaktivisten wurden durch verschiedene Studien gestärkt, die LKWs den vierfachen Ausstoß von Kohlendioxid im Vergleich mit der Bahn bescheinigten.

Die Frage nach den Unterschieden in der Umweltverträglichkeit zwischen Straße und Schiene scheint allerdings komplexer zu sein als angenommen. Ein aktueller Artikel, der im Wochenmagazin Spiegel erschienen ist, wirft nun neues Diskussionspotential auf.

Neue Werte bringen neue Ergebnisse

Promovierte Umweltwissenschaftler haben einer Studie zur Umweltverträglichkeit von LKWs nachgerechnet. Die Studie fördert verblüffende Ergebnisse zu Tage. Mit Sicherheit kann festgehalten werden, dass die alten Berechnungen, damals von der Bahn in Auftrag gegeben, nicht mehr haltbar sind. Ob die Kohlendioxidemissionen von LKWS höher sind als die der Bahn, scheint ein Streitpunkt zu bleiben, denn der Faktor vier, mit dem LKWs nach alten Studien angeblich die Bahn übertreffen, ist heutzutage definitiv nicht mehr haltbar.

Die alten Berechnungen gingen noch von einer deutlich höheren Schadstoffemission der LKWs aus als die aktuelle Studie unter der Leitung Spielmanns, die auf Werten von modernen Fahrzeugtypen beruht. Bezahlt wurde die Studie zwar von dem Verband der Automobilindustrie (VDA), dennoch besteht kein Zweifel, dass die aktuelle Annahme, ein moderner LKW verbrauche  ”nur noch” 30 Liter Diesel auf 100 Kilometer, realistischer ist. Hinzu kommt die Flexibilität der Speditionen, die durch den Einsatz einzelner LKWs und moderner Logistik-Software im Gegensatz zur Bahn höher ist. So kommt es zu weniger Leertransporten.

Die Entwicklung moderner LKWs  

Zwar bleiben Transporte beispielsweise von Schüttgut deutlich besser bei der Bahn aufgehoben, allerdings dreht sich darum nicht die Debatte, da LKWs in in diesem Bereich kaum eingesetzt werden. Bei dem regelmäßigen Transport von Containern stehen LKWs besser da. Die wichtigste Veränderung ist die Entwicklung der modernen LKWs, teilweise befördert durch die europäischen Abgasnormen. EURO VI ist die nächste Stufe und rückt die Grenzwerte in die Nähe des Nullpunkts. Aktuelle LKW-Modelle von Mercedes Benz erfüllen diese Norm jedoch schon heute.